Mediamarkt Logo

Taschen & Rucksäcke für Drohnen

(1 Artikel)
Sortieren
Gesponsert

DJI Mavic 3 Convertible Carrying Bag - Tragetasche

DJI Mavic 3 Convertible Carrying Bag - Tragetasche

Lieferumfang

1x Tragetasche

Gewicht (laut Hersteller)

0

Produkttyp

Tragetasche

Passend für

DJI Mavic 3/DJI Mavic 3 Cine

Online verfügbar

Lieferung 23.07.2024 - 24.07.2024

Abholung

Bitte wählen Sie einen Markt aus

Finde die Drohne die zu dir passt

Die Einsatzzwecke für Drohnen sind zahlreich. Bei Fotografen, Influencern, Hobbypiloten, Wissenschaftlern erfreuen sich die kleinen unbemannten Flugobjekte einer steigenden Beliebtheit. Anders als Flugzeugmodelle sind sie einfacher in der Handhabung und können sogar Lasten, insbesondere jedoch hochwertige Ausstattung transportieren. Worauf du beim Kauf einer Drohne achten solltest, haben wir nachstehend zusammengestellt.

Drohne kaufen: Wissenswertes und Tipps

Bevor du eine Drohne kaufst, solltest du Antworten auf einige Fragen finden. Zum Beispiel, für welchen Zweck du deine Drohne suchst. Danach richtet sich die Ausstattung des Flugobjekts und du kannst dich besser entscheiden. Ausserdem wählst du mit diesen Vorüberlegungen mit grosser Wahrscheinlichkeit ein Modell, dessen Funktionen und Eigenschaften dich nach dem Kauf am meisten überzeugen.

Auf die Ausstattung der Drohne kommt es an

Je nach Verwendungszweck kann die Ausstattung einer Drohne variieren. Auf eine Grundausstattung solltest du jedoch in keinem Fall verzichten. Diese beinhaltet:

  • Sensoren, die Objekte und Hindernisse rechtzeitig erkennen

  • eine automatische Rückkehrfunktion

  • GPS

  • sicheres und einfaches Handling

Von Sensoren und sicherem Fliegen

Nicht nur der Anfänger weiss nach den ersten Flugübungen mit einer Drohne die Sensoren zu schätzen, die ihm die Abstände zum Boden und Hindernissen anzeigen. Zur Mindestausstattung gehören Sensoren nach vorne und nach unten. Sie ermöglichen neben mehr Sicherheit auch eine bessere Steuerung des Multicopters oder der Drohne. Durch die Abstandsanzeigen und -warnungen können Sensoren effizient Zusammenstösse vermeiden. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, lohnen sich Sensoren zu allen Seiten. Auf diese Weise kannst du die Drohne auch dann sicher fliegen, wenn du sie nicht mehr sehen kannst. Das ist besonders wichtig, wenn du noch nicht geübt im Umgang und im Steuern einer Drohne bist.

Full-HD-Drohne oder 4K-Drohne?

Zur Ausstattung der meisten Drohnen und Multicopter gehört eine Kamera. Hier stellt sich die Frage, ob dir für deinen Zweck eine Full-HD-Kamera ausreicht oder ob du mit einer 4K-Kamera professioneller ausgestattet sein möchtest. Sofern du die Drohne nicht gewerblich benötigst, ist eine Full-HD-Kamera eine gute Wahl. Anders sieht es aus, wenn du professionelle Aufnahmen machen möchtest. Dann raten wir zur Drohne mit 4K-Kamera, denn damit steigt die Bildqualität nochmals an. Weitere Vorteile sind, dass du die Aufnahme schneiden und zoomen kannst, ohne zu viel Qualität einzubüssen. Achte beim Kauf auf den Wert für die Bildrate. Für eine gute Bildwiedergabe sollte dieser Wert wenigstens 24 Bilder pro Sekunde betragen. Häufig findest du Drohnen mit 30 Bildern je Sekunde.