Sony MDR-1000X

|
Anzahl Kommentare26
Dieser Artikel hat ein Video

Bluetooth-Kopfhörer mit Noise Cancelling gibt es mittlerweile einige Modelle auf dem Markt. Der Sony MDR-1000X lässt sich davon nicht abhalten und präsentiert sich selbstbewusst auf unserem Pult – bereit für den Test.

Optik und Haptik

Die Kopfhörer – zu haben in klassischem schwarz und edlem champagner – sind hochwertig verarbeitet und liegen mit angenehmem Druck über den Ohren. Ich schätze, dass auch nach stundenlangem Tragen, keinerlei Druckstellen zu spüren sein sollten.

An der linken Schale liegen die Bedienelemente wie der Powerknopf, die Noise Cancelling-Taste und eine Ambient Sound-Funktion. Grossartig ist hingegen das Auflegen der Handfläche auf den rechten Hörer, die sogenannte „Sense Engine“. Dabei wird die Musik leise geregelt und das Mikro hochgeregelt. So kann man sich unterhalten, ohne den Hörer abzusetzen oder die Musik zu pausieren. Ebenfalls an der rechten Schale ist auch ein Touchpad versteckt. Mit Wischen nach oben und unten wird die Laufstärke angepasst, links- rechts skippt den Song vor- oder zurück und ein „Doppelklick“ pausiert den Song. Sehr praktisch.

Akkustik

Die Paradedisziplin eines Kopfhörers. Und hier schlägt sich der MDR-1000X grandios. Wir haben den Sony mit 4 Referenzsongs herausgefordert. Dabei klang der Kopfhörer stets dynamisch und überraschend ehrlich. Auch die Bässe sind sauber und präzise – bei Testsong 2 „No Sanctuary Here“ gar gewaltig voluminös, die Klangkulisse wirkt riesig. Bei Paul Simons „Homeless“ kommt die Stimme klar und deutlich beim Zuhörer an, die Bühne mit dem Chor wird nahezu greifbar.

Noise Cancelling

Sony spricht von einer „einzigartigen Geräuschminimierung für höchsten Musikgenuss“.Und tatsächlich: kaum ist der Hörer aufgesetzt, verschwinden die Umgebungsgeräusche beinahe komplett. Dementsprechend deutlich und klar ertönt dann auch die Musik in der Stille. Ein wahrer Genuss – vorallem unterwegs im Verkehrslärm.

Fazit: Der Sony MDR-1000X bietet einen harmonischen, dynamischen Klang und bei aktiviertem Noise Cancelling ein enorm niedriges Rauschen. Die NC-Funktion macht genau das: sie löscht tatsächlich beinahe die Umgebungsgeräusche weg. Im Zusammenspiel mit der „Sense Engine“, die quasi eine Verbindung zur lauten Aussenwelt darstellt, ist der Sony MDR-1000X ein ganz heisser Kandidat für alle Vielreisenden. Egal ob mit Musik oder ohne.

Gibt es nicht etwas günstigeres?

Doch. Gibt es! Wer weder auf Noise Cancelling, noch auf’s Geld im Portemonnaie verzichten möchte, der wird mit einer von diesen Alternativen auf jeden Fall glücklich: Da wäre zum einen der Sony MDR-XB950N1 und der Bose QuietComfort 35. Zu beiden haben wir jeweils ein Review gemacht, welches wir Euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Hier geht’s zum Review des MDR-1000X und hier zum Konkurrenzprodukt von Bose, dem QuietComfort 35 Review.

Kommentare

Anzahl Kommentare: 26

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.

  1. ninilaw

    Klingt super

  2. Neros

    Gseht noch als wäre sie sehr sehr gueti kopfhörer! händ ihr sie eventuell bi euch in de märkt usgstellt zum luege ob sie bequem sind/ wie de sound isch?

    1. Michael Jud

      Ja, 13 beziehungsweise 17 Märkte haben diese Kopfhörer im Sortiment. Wenn Du in der Detailansicht des entsprechenden Artikels auf die *Marktverfügbarkeit* klickst siehst Du, ob auch Dein Lieblingsmarkt den MDR-1000X an Lager hat.

  3. Sisy

    super kopfhörer!!!!

  4. juergen77

    endlich ein gescheiter Kopfhörer wär nicht schlecht…

  5. Jani

    I love this

  6. lania

    Hört sich super an 🙂

  7. ner0

    Leider ein bisschen zu teuer.

  8. melanie1992

    Hört sich super an! toller beitrag.

  9. Gandeath

    Joa Qualität hat seinen stolzen Preis. Bin mir ziemlich sicher, dass sie gut sind, nur ich habe schon die Erfahrung machen müssen…Kopfhörer gekauft, auch Sony, auch teuer, und Hund hatte Appetit darauf….Kopfhörer kaputti..Hundi Pfundi…Nix also für uns??

  10. steeffaan

    die hätte ich gerne