photoSCHWEIZ 19

Die grösste Werkschau für Fotografie der Schweiz in Zürich-Oerlikon.

Die photoSCHWEIZ 19 findet vom 10. bis zum 14. Januar 2019 in den Räumlichkeiten des StageOne sowie der Halle 622 in Zürich-Oerlikon statt. Mit über 200 Fotografen sowie über 27‘000 Besuchern im Jahr 2018 zählt die photoSCHWEIZ zu den grössten Publikumsveranstaltungen für Fotografie in Europa. Den Kern der Werkschau bilden aktuelle Arbeiten von Schweizer Fotografinnen und Fotografen. Ergänzt wird die Werkschau durch das photoFORUM mit Vorträgen der weltbesten Fotografen. Dieses Jahr ist etwa der britische Fotograf Jimmy Nelson zu Gast.

© Jimmy Nelson | photoSCHWEIZ © Tomas Muscionico © Jens Krauer © Arthur Honegger | photoSCHWEIZ © Vera Markus: Inge Ginsberg | photoSCHWEIZ © Willy Spiller | photoSCHWEIZ © Willy Spiller | photoSCHWEIZ © Joseph Khakshouri | photoSCHWEIZ 19 © Jimmy Nelson | photoSCHWEIZ

Starfotograf Jimmy Nelson zu Gast im photoFORUM

Nelson hat unter anderem mit seinen Aufnahmen der letzten Urvölker auf sich aufmerksam gemacht, die in den abgelegensten Gebieten dieser Welt entstanden. Die spektakulären Bilder zeigen die Schönheit dieser Menschen in ihrer vertrauten Umgebung. Und hinterlassen beim Betrachter gleichzeitig Faszination und Betrübtheit, denn sie erinnern daran, dass diese Urvölker bedrohter sind denn je.

Ikonen der Schweizer Fotografie

Oder der berühmte Schweizer Fotograf Willy Spiller. Spiller war in den 1970er- und 1980er-Jahren mit seiner Kamera in New York unterwegs, wobei wunderbar skurrile Aufnahmen entstanden. Bilder aus der Zeit, in der die Disco noch cool war – und die heute wirken, als ob sie nachgestellt worden wären – vertraut und gleichzeitig doch so fremd. Ein weiterer Gast des photoFORUMs ist Peter von Matt, der Neffe des verstorbenen Leonard von Matt. Im Gespräch wird er über das Werk dieses so einflussreichen Schweizer Fotografen erzählen. Darunter befinden sich etwa Aufnahmen, die während des Zweiten Weltkriegs in Nidwalden entstanden und den Alltag der Leute in dieser Zeit dokumentieren – einer lang vergangenen Zeit, die durch die gestochen scharfen Aufnahmen greifbarer denn je erscheint.

Dokumentarfotografie: Arthur Honegger und Patrick Rohr

Der 10vor10-Moderator, Arthur Honegger, der zuvor langjährige Auslandkorrespondent des SRF, spricht im photoFORUM über seine Bildserie, die in den USA entstanden ist. Und der bekannte TV-Moderator Patrick Rohr zeigt eine Fotoreportage, die auf seiner Reise durch Japan entstand – einer Reise, bei der die Suche nach dem authentischen Japan im Zentrum stand, dem Japan, das Touristen verschlossen bleibt.

Fotografieren in Extremsituationen

In Zusammenarbeit mit Reporter ohne Grenzen und Amnesty International sprechen im photoFORUM auch der türkische Fotojournalist Cagdas Erdogan und der Schweizer Kriegsfotograf Alex Kühni über ihre Arbeit in Krisengebieten, an Volksaufständen und inmitten militärischer Operationen. Sie berichten darüber, wie man mit Fotografie auf gesellschaftliche und politische Missstände aufmerksam macht. Und darüber, wie weit man mit dieser Art von Fotografie gehen darf.

Swiss Photo Academy wählt Schweizer Fotograf des Jahres

Die photoSCHWEIZ wird ausserdem durch spektakuläre Sonderausstellungen ergänzt, die photoSCHOOL mit zahlreichen Kursen und die photoINDUSTRY mit allen relevanten Unternehmen der Foto-Industrie und ihren neusten Produkten. Die Swiss Photo Academy wählt zum fünften Mal den Schweizer Fotograf des Jahres und die Fachjury zeichnet einen Schweizer Fotografen für sein Lebenswerk mit dem Lifetime Award aus. Fotografie in allen Facetten auf über 7’000 m2.

 

Weitere Informationen unter: www.photo-schweiz.ch

Kommentare

Anzahl Kommentare: 0

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.