Der Bose QC 35

Eine persönliche Einschätzung zum QC 35

|
Anzahl Kommentare14

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Bose QuietComfort 35

Der Bose QC 35 ist der neuste Kopfhörer von Bose mit Noise Cancelling-Technologie. Wer den Vorgänger davon kennt, nämlich den QC 25, erkennt bestimmt einige Parallelen, es sind jedoch die Details, die den Unterschied machen. Ich habe mir den QC 35 vor zwei Monaten gekauft und möchte in diesem Beitrag darüber berichten, wie es mir damit ergangen ist.

Was kann der Bose QC 35?

Wer einen Kopfhörer in diesem Preissegment kauft, der achtet normalerweise auf folgende Punkte: Verarbeitung, Tragekomfort und Sound Qualität. Bei einem QuietComfort Kopfhörer kommt zusätzlich noch ein Punkt dazu: wie gut ist das Noise Cancelling? Die Verarbeitung der Materialien im QC 35 ist so, wie man es von Bose gewohnt ist: nahe an der Perfektion. Der Kopfhörer ist aus einem stossfesten Kunststoff gefertigt. An Punkten wo grosse Belastungen möglich sind ist er mit glasfaserverstärktem Nylon ausgestattet, so wird gemäss Bose eine erhöhte Langlebigkeit erzielt.

Was mich immer wieder erstaunt, ist das Gewicht dieses Kopfhörers. Im Gegensatz zum Vorgänger QC 25 ist der QC 35 ein Bluetooth Kopfhörer mit eingebautem Akku. Normalerweise führt das zu massiv höherem Gewicht und somit zu geringerem Tragekomfort. Nicht so beim QC 35, der zwar 38.4 Gramm schwerer ist als das ältere Modell, dies jedoch durch die neuen und extrem weichen Kunstleder Ohrpolster und dem hochwertigen Alcantara Kopfbügel mehr als nur kompensiert. So kann man den QuietComfort 35 über Stunden ununterbrochen tragen (z.B. auf langen Reisen im Zug oder Flugzeug), ohne dass irgendwelche Ermüdungserscheinungen auftreten.

Und nun zum eigentlichen Verkaufsargument für diesen Kopfhörer, der doch eher in der oberen Preisklasse angesiedelt ist: Die Noise Cancelling-Technologie von Bose. Ganz ehrlich, bevor ich meine QuietComfort 20 in-ear Kopfhörer vor etwas mehr als einem Jahr gekauft habe, wusste ich nicht genau was damit gemeint ist. Bis ich sie das erste Mal ins Ohr gesteckt habe und den Schalter an der Fernbedienung umgelegt hatte. Bei den QC 35 hat Bose seine jahrelange Erfahrung mit Noise Cancelling perfektioniert. Im Grundsatz funktioniert es so: Umgebungsgeräusche werden durch mehrere Mikrofone an der Aussen- und Innenseite kontinuierlich gemessen und verglichen, um ein entsprechendes Gegensignal zu erzeugen. Dies geschieht in kürzester Zeit, so dass das Gegensignal und die Umgebunsgeräusche praktisch gleichzeitig auf dem Trommelfell zusammentreffen. Als Resultat tönt alles sehr gedämpft, seien das die Kolleginnen / Kollegen im Grossraumbüro die munter schwatzen, das Tippen auf der Tastatur nebenan oder die Turbinengeräusche im Flugzeug.

Die Mikrofone werden nicht nur zur Messung der Umgebung verwendet, man kann mit dem QC 35 auch bequem telefonieren. Wer jetzt denkt das muss unangenehm für die Menschen um mich herum sein, da ich mit erhöhter Lautstärke sprechen muss damit ich meine eigene Stimme höre, der irrt sich. Der Kopfhörer erkennt automatisch, dass ein Telefongespräch stattfindet und fährt die Leistung des Noise Cancelling nach unten, so dass es sich genau gleich anhört, wie mit klassischen Kopfhörern und somit in normaler Gesprächslautstärke gesprochen werden kann.

Was könnte besser sein?

Auch wenn ich sehr zufrieden bin mit meinem QuietComfort 35 ist er natürlich nicht perfekt. Wer auf der Suche nach einem Kopfhörer mit Soundqualität der Spitzenklasse ist, der entscheidet sich wohl besser für einen Sennheiser Momentum I M2 (kabelgebunden) oder den Sennheiser Momentum M2 (drahtlos). In Sachen Soundqualität sind diese Modelle dem QC 35 sicherlich überlegen.

Im Gegensatz zur Qualität, die für mich nicht an erster Stelle meiner Kaufabsicht stand, stört es mich persönlich mehr, dass es einige Einschränkungen beim Noise Cancelling gibt: Es ist beispielsweise nicht möglich, den Kopfhörer per Bluetooth mit meinem Wiedergabegerät zu nutzen, ohne dass Noise Cancelling zwingend aktiviert sein muss. Bei meinem alten QC 20 hatte ich einen Knopf, mit dem ich die Funktion aktivieren- bzw. deaktivieren konnte. Das fehlt mir beim QC 35. Ich hoffe zwar immer noch auf ein Update das mir das Feature wieder zurückbringen könnte (der Knopf wäre eigentlich am Kopfhörer vorhanden, wird aber ausschliesslich für Play / Pause verwendet), die Hoffnung schwindet allerdings nach jedem neuen Update ein bisschen mehr…

Für wen ist er geeignet?

Ich kann den Bose QuietComfort 35 jedem empfehlen, der öfter auf Reisen ist. Ob im Flugzeug oder im Zug, der QC 35 schafft es überall eine angenehmere Atmosphäre zu schaffen indem er die teils anstrengenden- und ermüdenden Geräusche abfängt. Seit einiger Zeit verwende ich ihn auch regelmässig am Arbeitsplatz. Auch einige meiner Freunde, die noch studieren, sind begeistert davon, denn sie können beispielsweise in der Bibliothek den Kopfhörer aufsetzen, das Noise Cancelling aktivieren und die (fast) absolute Stille unterstützt sie in ihrer Konzentrationsfähigkeit. Die Tatsache, dass der Kopfhörer kabellos verbunden werden kann, sorgt meiner Ansicht nach für zusätzlichen Komfort und Freiheit, vor allem unterwegs. Keine Kabel mehr, die sich in Umhängetaschen verheddern, geschweige denn der Kabelsalat in der Hosentasche bei der Aufbewahrung.

Wer auf der Suche nach einem wirklich guten, kabellosen Kopfhörer-, der auch noch sehr bequem ist, der sollte den Bose QuietComfort 35 unbedingt in seine Auswahl einbeziehen. Und noch viel wichtiger: Mach Dir ein eigenes Bild davon! Gehe in Deinen nächsten Media Markt und teste die Funktionen ausgiebig mit Deiner eigenen Musik.

 

Warum habe ich den Bose QC 35 gekauft?

Ich bin kein audiophiler Musikfanatiker, der seine gesamte Musiksammlung im FLAC-Format auf Servern abgelegt hat und stets auf der Suche nach der perfekten Wiedergabequalität ist. Ich habe mir den QuietComfort 35 gekauft, weil er perfekt geeignet ist für lange Reisen im Flugzeug oder Zug. Dadurch dass er (wie oben bereits beschrieben) äusserst bequem ist, kann ich ihn auch am Arbeitsplatz stundenlang tragen, ohne Kopfschmerzen zu bekommen.

Ein wichtiger Punkt, auf den ich bisher noch gar nicht zu sprechen kam, ist die Akkuleistung: Bose gibt eine Laufzeit von bis zu 20h im Bluetoothmodus an und sogar bis zu 40h bei der Nutzung mit Kabel und Noise Cancelling. Bis jetzt sehe ich keinen Grund an diesen Angaben zu zweifeln. Ich nutze den Kopfhörer regelmässig im Alltag und bin auch mit der Akkuleistung extrem zufrieden. Und wird es doch mal knapp, erinnert mich eine freundliche Stimme frühzeitig daran, dass ich mein Gerät aufladen sollte.

Hier geht es zu unserer gesamten Kopfhörerauswahl:

Was sind die Alternativen?

Noise Cancelling Kopfhörer gibt es unter anderem auch von Sony. Wir haben uns die Modelle Sony MDR-1000X und den Sony MDR-XB950N1 mit Extra Bass Funktion für Euch genauer angeschaut.

Kommentare

Anzahl Kommentare: 14

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.

  1. Mol

    Bose geiler Kopfhörer

  2. masseli

    könnte mich interessieren, geile Teile!!

  3. Ghostwriter

    Super Kopfhörer

  4. ner0

    Leider nicht gerade günstig…

  5. be44

    DIe haben STyle, doch ich habe kein Kleingeld für die… 🙁

  6. yanni

    die sind toll!

  7. bmwpower

    Habe den Kopfhörer heute probegehört. Klingt echt geil. Leider unterstütz er kein aptX Format 🙁

  8. luproizda

    mener Meinung nach besser als Beats

  9. Pete

    Den muss ich mal ausprobieren, um zu /sehen/, wie ich das Noise Cancelling finde.

  10. Gandeath

    ich könnt immer no hüüle, wenn ich die Kofhörer gseh und weiss das isch jetzte definitiv zuviel Geld usgeäh, für en Kopfhörer, au wenns gueti Sach isch! Leider isch es mir zu teuer!