Das 1×1 des Grillierens

Im Interview mit unserem Grillspezialisten Stefan

|

Die Abende werden länger und wärmer – die Grillsaison ist da! Zum Frühsommer gehören lustige Grill-Abende, BBQ-Parties mit leckeren Grill-Spezialitäten, Freunden, Familie und vor allem mit viel guter Laune.

Bist du auf der Suche nach einem passenden Grillgerät?

Die Antwort auf die Frage, welcher Grill der Richtige ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Wir befragten zu diesem Thema unseren Product Manager Stefan, der ein leidenschaftlicher Grillmeister ist – damit dir die Entscheidung leichter fällt. Viel Spass beim Interview lesen!

1. Was ist der Unterschied zwischen Grillieren und Barbecue?

Beim klassischen Grillieren wird das Grillgut meist in kurzer Zeit, bei hohen Temperaturen (230-280 C) auf direkter Hitze (also direkt über der Hitzequelle) zubereitet.

Beim BBQ hingegen wird das Fleisch in der Regel über lange Zeit (2-8 Stunden) gegart, bei niedriger Hitze (80-170 C), oft auch unter Einsatz von Rauch (hierbei werden bestimmte Holzarten zum Glühen gebracht, so dass sich Rauch entwickelt und den speziellen Geschmack an das Fleisch abgibt), meist wird es dabei nach kurzer direkter Hitze dann auf indirekter Hitze (das Fleisch liegt neben der Hitzequelle) fertig gegart.

2. Wie finde ich heraus, welches Grillgerät (Gasgrill, Kohlegrill oder Elektrogrill) für mich geeignet ist?

„Das ist eine Frage von Enthusiasmus, Können und Zeit.“

Viele schwören auf Kohle, was wahrscheinlich am Urtrieb des Feuer machen’s liegt.

Viele argumentieren mit dem besseren Geschmack, was jedoch ein Irrglaube ist, da die Kohle (sie ist ein totes und steriles Produkt ohne Geschmacksentwicklung) keinen Geschmack auf das Fleisch überträgt.

Gut gegrillt merkt man bei der Blindverkostung keinen Unterschied, dieser kommt wenn tatsächlich nur durch die jeweilige Handhabung.

Wenn es ums Grillieren geht, ist der Kohlegrill immer eine gute Wahl die Spass macht, beim BBQ hingegen muss ich es beherrschen, die richtige Kohle in der richtigen Menge in der richtigen Anordnung auf dem Grill über die benötigte Zeit auf die richtige Temperatur zu bekommen.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Liebhaber der Gasgrills erfreuen sich über kurze Reaktionszeiten und ein einfaches Temperaturmanagement. So ist das perfekte Steak auch mal schnell nach Feierabend kein Problem, ohne erst lange die Kohle auf die richtige Temperatur bringen zu müssen. Auch beim scharfen (heissen) Angrillen und bei niedriger Temperatur fertig garen, tut man sich mit Gas wesentlich leichter. Generell ist das Grillen mit Gas sehr flexibel und macht mindestens genauso viel Spass wie mit Kohle.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Elektro ist eine Alternative für alle die kein Feuer wollen oder den Grill auch auf einem kleinen Balkon neben dem Nachbars-Apartment oder sogar drinnen verwenden wollen. Für echtes BBQ eignen sich jedoch viele der kleinen Elektrogrills (ohne Haube) nur bedingt.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

3. Welche Punkte soll man beim Grillkauf beachten?

Als Erstes sollte ich wissen für welchen Einsatzzweck der Grill sich eignen soll, wie viel Zeit ich mir beim Grillen nehmen möchte, wie oft der Grill zum Einsatz kommen soll und ob ich mein Können eventuell weiterentwickeln möchte. Ein guter Grill ist eine langjährige Investition.

Kohle ist der Klassiker und bereitet viel Grillfreude, allerdings ist der Umgang etwas aufwendiger, ausserdem ist es auf Grund der Rauchentwicklung nicht überall erlaubt mit Kohle zu grillen.

Gas; das Grillen mit Gas bietet einige Vorteile, der Grill ist sehr schnell heiss, ich kann wenn nötig die Temperatur aber auch sehr schnell nach unten korrigieren und die gewünschten Temperaturen auch exakter steuern, ebenso fällt die Rauchentwicklung weg.

Elektrogrills sind ebenfalls schnell einsatzbereit und meist recht kompakt in der Grösse, was den Einsatz auch auf einem kleinen Balkon möglich macht. Allerdings muss man darauf achten, dass er genug Leistung bringt und nicht jeder Elektrogrill ist für echtes BBQ geeignet.

4. Welches Grillzubehör soll keinem Grillmeister fehlen und welches ist „nice to have“?

Die Auswahl an Grillzubehör geht beinahe ins Unendliche.

Mit Sicherheit ist es erstmal grundlegend wichtig das richtige „Werkzeug“ für mein Grillgut zu haben, sprich eine gute Grillzange und ein Bratenwender. Für das perfekte Ergebnis ist ein Fleischthermometer von Vorteil.

Für die Reinigung empfiehlt sich eine Drahtbürste, als Kohlegriller empfiehlt sich zudem noch eine Kokosbürste, Grillhandschuhe und ein Anzündkamin.

Alles andere kommt mit meinen Bedürfnissen, vom Zedernholz, Räucherbox, Can-Chickenhalter, Sparerib-Rack, Wok, Pizzastein, Grill-Licht und den passenden Gewürzmischungen ist fast alles möglich.

„Bei einem echten Grillfan nimmt der Zubehörschrank mindestens genauso viel Platz weg wie der Grill selbst.“

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

5. Was ist sinnvoller beim Kohlegrill: Holzkohle oder Briketts?

Das kommt darauf an, was ich zubereiten möchte. Wie lang die Glut halten soll und wie hoch die Temperaturen sein sollen. Mit Holzkohle erreiche ich relativ schnell eine grössere Hitze, allerdings hält diese auch nicht allzu lange an. Bei Briketts hingegen kann es doppelt so lange dauern, bis die Glut die richtige Temperatur hat, diese hält dann aber auch deutlich länger durch.

 

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

6. Was ist ein Smoker und warum wird er immer beliebter?

Ein Barbecue-Smoker ist ein holz- oder kohlebefeuerter Ofen, in dem Speisen im heissen Rauch gegart oder geräuchert werden, das Grillgut liegt dabei nicht direkt über der Hitzequelle sondern wird über längere Zeit bei niedrigeren Temperaturen im Rauch gegart. Beliebter werden diese Grills immer mehr durch die Popularität von amerikanischem BBQ. PulledPork, PulledChicken oder BeefBrisket sind die Klassiker welche durch den Rauch und durch besondere Rubs und Marinaden Ihren typischen Geschmack über dem Rauch erhalten, durch die niedrigen Temperaturen sind die Speisen auch nach stundenlangem garen immer noch saftig lecker und nicht ausgetrocknet.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

7. Was darf ein guter Grill kosten?

Das liegt ein bisschen im Auge des Betrachters und den Ansprüchen die ich an den Grill habe. Ich persönlich finde, man bekommt durchaus schon für 500 Franken einen qualitativ hochwertigen Grill der die Ansprüche eines Profis erfüllen kann.

Es ist auch schon darunter möglich einen wirklich guten Grill zu bekommen, aber ich weiss auch, was man davon hat wenn man mehr als 1000 Franken ausgeben kann/möchte und für was man es nutzen kann und was es mir bringt.

8. Was liegt im Trend für die kommende Grill-Saison?

Klassisches amerikanisches BBQ ist in Europa immer noch im Trend und im Vergleich zu den USA hier noch immer nicht allzu sehr verbreitet. Die Mehrheit bevorzugt immer noch schnelles Grillen. Auch durch das immer grösser werdende Gesundheitsbewusstsein, ist asiatischen grillen immer mehr im Trend, denn auf einem guten Grill, passt auch ein Wok was für mich zu den aktuellen Trends gehört.

9. Ist ein Grill nur etwas für Fleisch-Liebhaber?

Nein, auf dem Grill kann man wirklich alles machen. Wie bereits erwähnt ist einer der Trends, das Wok vom Grill. Gegrilltes Gemüse geht auch immer, aber auf dem Grill lässt sich auch Pizza oder z.B. ein Brot backen, bis hin zu Dessert.

„Auf dem Grill ist alles möglich, nicht nur Fleisch! Nur Grill-Käse ist für mich persönlich ein
Tabu.“

10. Was gehört in die perfekte Marinade? (Wie anwenden? Wann würzen?)

In meiner Lieblingsmarinade befindet sich unter anderem Whisky, Chili Öl, Soja-Sauce und Knoblauch.

Aber auch hier gibt es hunderte Möglichkeiten. Wichtig sind frische Zutaten und eine gute Qualität.

Je nach Fleisch und Marinade wird das ganze über Nacht oder nur kurz mariniert.

Beim Grillen von Mariniertem und Gewürztem sind die Temperatur und die Grillzeit noch wichtiger, da Marinade und Gewürze sonst auch verbrennen können und nicht den gewünschten Geschmack erzielen.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

11. Hast du einen Geheimtipp, wie jeder zum Grillmeister wird? (Hast du uns ein paar Tipps für die nächste Grillparty?)

Übung macht den Meister, das ist so. Kauf dir ein gutes Grillbuch in dem nicht nur Rezepte sind, sondern auch die unterschiedlichen Techniken zum Nachlesen sind. Ein Grillkurs macht nicht nur Spass, sondern bringt einen wirklich voran, vor allem lernt man hier neues was man selbst vielleicht nicht gemacht hätte.

Für die nächste Grillparty würde ich empfehlen einfach mal etwas Neues auszuprobieren, nur einen Gang, vielleicht die Vorspeise. So kann ich Neues ausprobieren, Erfahrung sammeln und meine Gäste mit was Besonderem begeistern (und wenn es nicht klappt, ist ja auch noch die klassische Hauptspeise mit Steak und Würsten parat). Mit jedem Mal wird man besser.

 

12. Bietet das Ablöschen mit Bier wirklich einen geschmacklichen Vorteil?

Nein nicht wirklich. Wenn dann mache eine gute Marinade damit oder gare etwas auf dem Zedernholzbrett welches zuvor in Bier eingeweicht wurde. Aber am besten schmeckt das Bier immer noch kühl getrunken zum Grillierten 🙂

Kommentare

Anzahl Kommentare: 0

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.