Crocky

Soulfood aus dem Slow Cooker

|

Stelle dir vor, du kommst nach einem langen Arbeitstag nach Hause und ein angenehmer Geruch deines Lieblingseintopfes schwebt bereits in der Luft. Das Abendessen ist fertig gekocht. Das Ganze klingt wie ein Traum oder? Nein, deine Mutti ist nicht spontan zu Besuch gekommen und auch keine Fee zauberte dieses Dinner für dich, während du hart gearbeitet hast. Wo kommt also das Essen her? Die Antwort heisst: aus dem Crocky! So nennt man den Schongarer, alias Slow Cooker, der amerikanischen Marke: Crock-Pot.

Entdecke das Geheimnis des Slow Cookers

Kochen mit dem Slow Cooker liegt besonders bei vielbeschäftigten und gesundheitsbewussten Menschen im Trend. Der elektrische Schongarer ermöglicht ein vitaminschonendes und zeitsparendes Garen von Lebensmitteln bei niedrigen Temperaturen (zwischen 60 und 90° Celsius). Durch lange Garzeiten von 2 bis zu 10 Stunden und langsames Erhitzen bleiben Vitamine besser erhalten und die Aromen werden gleichmässiger freigesetzt.

Crock-Pot: der ideale Küchenbegleiter für Sparfüchse

Mit einem Slow-Cooker sparst du Geld und deine wertvolle Zeit. Ein Crock-Pot verbraucht bei vergleichbaren Gerichten deutlich weniger Strom als ein herkömmlicher Herd. Du musst nicht viel Zeit in die Zubereitung investieren. Der Crocky mit einer Timer- und Warmhaltefunktion lässt sich so einstellen, dass das Essen fertig und warm auf dich wartet, wenn du nach Hause kommst.

Kochen wie ein Profi ohne Vorkenntnisse

Du musst gar nicht richtig kochen können. Du musst sogar beim Kochen mit dem Crocky gar nicht anwesend sein. Du gibst lediglich die Zutaten in den Crock-Pot, stellst die Temperatur und Garzeit ein und das Essen „kocht“ quasi von selbst. Du kannst während der Kochzeit andere wichtige Sachen erledigen.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Leckere Slow Cooker Rezepte für die kalte Jahreszeit

1. Texanisches Rind mit Bohnen und Tortilla Chips

Zutaten:

5 EL Olivenöl1 Packung Bio-Rinderhackfleisch

1 kleine Packung Cheddarkäse

1 Rote Kidney Bohnen in der Dose

1 Packung Frischkäse

1 Becher Sauerrahm1

Packung Taco Gewürze

Tortilla Chips

Zubereitung:

1. Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten.  Tipp: Manche Slow-Cooker-Modelle verfügen über eine Bratfunktion, dann kann man das Hackfleisch direkt im Slow-Cooker anbraten. 

2. Das angebratene Hackfleisch in den Crock-Pot geben.

3. Die Bohnen, 2/3 des Cheddarkäse, den Frischkäse, sowie den Sauerrahm hinzufügen und mit Taco Gewürzen bestreuen.

4. Alles zusammenrühren bis eine glatte Masse entstanden ist.

5. Slow-Cooker schliessen und auf hoher Temperatur (HIGH) 2,5 Stunden garen.

6. Gericht auf Teller verteilen und mit Tortilla Chips servieren.

 

2. Brokkoli Käsesuppe

Zutaten:

1 Stück Brokkoli

1 Glas geraspelte Rüebli

1 mittelgrosse, gehackte Zwiebel

3 Knoblauchzehen

2/3 Packung Frischkäse

1 TL getrocknetes Oregano

1 Prise frisch geriebene Muskatnuss

2 ½ Tassen Bouillon

1 Dose kondensierter Milch oder Halbrahm

½ TL Salz¼ TL Pfeffer

220 Gramm geriebener Cheddar-Käse

Zubereitung:

1. Brokkoli, Möhren, Zwiebel und Knoblauch in den Slow Cooker geben.

2. Frischkäse, Oregano, Muskatnuss, Bouillon dazugeben und alles intensiv verrühren.

3. Den Slow-Cooker schliessen und 2 Stunden auf hoher Temperatur (HIGH) oder 4-6 Stunden auf niedriger Temperatur (LOW) garen bis der Brokkoli gar ist.

4. Den Deckel abheben und die Milch unterrühren.

5. Mit einem Pürierstab ¾ der Suppe pürieren.  Ein paar Stösse reichen, denn einige grobe Brokkolistücke sollten übrig bleiben.

6. Die Suppe weitere 10 Minuten auf niedriger Temperatur aufkochen.

7. Mit Salz, Pfeffer und Cheddar bestreuen.

8. Alles vermischen und mit einem Holzkochlöffel gut durchrühren.

9. Weitere 5 Minuten auf hoher Temperatur kochen bis der Cheddarkäse geschmolzen ist.

10. Servieren und geniessen.

3. Gebackene Äpfel

Zutaten:

5 mittelgrosse Äpfel1

¼ Tasse Nussmischung

3 EL geschmolzene Butter

5 TL Marplesirup oder Honig

Schlagsahne für‘s Topping

Zubereitung:

1. Den oberen Teil der Äpfel waagrecht so abschneiden, dass der untere Teil ausreichend stabil ist.

2. Das Kerngehäuse der Äpfel herausschneiden.

3. Äpfel mit Nüssen füllen und mit zerlassener Butter und Marplesirup oder Honig beträufeln.

4. Gefüllte Äpfel in den Slow Cooker geben, das Gerät schliessen und die Äpfel ca. 2,5 h bis 3 Stunden kochen bis sie zart, aber nicht matschig sind.

5. Mit Schlagsahne servieren.

 

Kommentare

Anzahl Kommentare: 0

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.