Call of Duty: Modern Warfare

In diesem Beitrag werden alle Fakten und einige Gerüchte zum kommenden Shooter von Infinity Ward zusammengetragen.

|
Cpt. Price in Call of Duty: Modern Warfare

Call of Duty gehört immer noch zu den beliebtesten und erfolgreichsten Gaming Franchises der Welt. Entsprechend gross ist das jeweilige Interesse an neuen Ankündigungen. Am 30.05.2019 wurde der mittlerweile 16. Titel der Serie von Herausgeber Activision gezeigt. Das Releasedatum wird der 25. Oktober 2019 sein.

Neues Jahr, neues CoD

Die Call of Duty Ausgabe im Jahr 2019 trägt den Titel „Call of Duty: Modern Warfare“ und nimmt die Spieler acht Jahre nach Modern Warfare 3 mit an die Kriegsschauplätze unserer modernen Zeit. Ein ausgewählter Kreis an YouTubern sowie Gaming Journalisten wurde von Activision (Herausgeber) und Infinity Ward (Entwickler) eingeladen und konnten bereits die drei ersten Kapitel der Kampagne sehen.

Bis jetzt wurde nur die Kampagne vorgestellt. Was viele Spielerinnen und Spieler aber mehr interessiert, ist der Multiplayer Modus. Der könnte bereits an der E3 im Juni vorgestellt werden.

Was wir bereits sicher wissen

Die Kampagne kehrt zurück:

Call of Duty: Modern Warfare wird eine Kampagne, einen Multiplayer– und einen Koop-Modus enthalten. Die Kampagne findet also zurück in die Franchise, nachdem sie in Black-Ops 4 durch den Battle Royale Modus „Blackout“ ersetzt wurde. À propos Battle Royale: dazu wurde nichts bestätigt, deshalb wird er unten im Abschnitt zu den Gerüchten behandelt.

Captain Price feiert ein Comeback:

Die beliebte und aus den ersten Teilen bekannte Figur „Cpt. Price“ wird auch im vierten Teil dabei sein. Ebenfalls ist die Rede von anderen bekannten Charaktern, die aber bis auf „Soap MacTavish“ noch nicht bestätigt sind. Was die Fans vielleicht ein wenig enttäuschen könnte ist, dass der ursprüngliche Sprecher mittlerweile im Ruhestand ist. Deshalb hat der skrupellose Price eine neue Stimme.

Kein Season Pass:

Zum ersten Mal nach acht Jahren wird kein Season Pass mehr verkauft. Das heisst, dass alle DLC’s mit neuen Karten nach dem Launch für alle Spieler ohne weitere Kosten verfügbar sein werden. Activision nimmt also nun den gleichen Weg wie der Hauptkonkurrent EA in seiner Battlefield Serie. Unklar ist allerdings noch, ob alle Plattformen die Karten zur gleichen Zeit erhalten werden.

Crossplattform wird unterstützt:

Ebenfalls eine Premiere feiert die Crossplattform-Unterstützung. Dank ihr spielt es keine Rolle mehr, ob deine Freunde eine PlayStation, Xbox oder einen PC haben, ihr könnt zusammen spielen. Darüber werden viele Fans sehr glücklich sein. Bis heute ist jedoch noch nicht klar, ob das Crossplattform-Gaming mit Einschränkungen belegt wird, oder ob wirklich plattformunabhängig gespielt werden kann.

Neue Engine:

Ein Studio von Infinity Ward hat in den letzten Jahren eine neue Engine entwickelt, die nun zum ersten Mal in Modern Warfare implementiert wird. Sie soll realistischer sein denn je und legt grossen Wert auf Details. So wurden beispielsweise die Schallgeschwindigkeit und das Infrarot-Spektrum in die Engine programmiert.

Lizenzierte Waffen:

Mindestens ein Teil der Waffen wird real sein. Im Trailer sind beispielsweise eine Heckler & Koch MP5K & MP5SD, eine FAMAS und eine AK74U zu sehen. Hier bleibt sich die Serie Modern Warfare also treu.

Fortschritte in Kampagne und Koop fliessen in Multiplayer ein:

Dieser Punkt ist zwar bestätigt, doch weiss man noch nicht in welchem Ausmass das sein wird. Bis jetzt ist nur klar, dass das Level der Spielfigur modusübergreifend ist.

Die Kampagne

Screenshot Twitter Drift0r
"Call of Duty: Modern Warfare lässt die Mission "No Russian" aus MW2 wie einen Pixar Film aussehen. Ich meine es todernst, wenn ich sage, dass ich über den Grad an realistischer Gewalt schockiert war. Ich wäre überrascht, wenn das Spiel eine M- anstatt einer AO Bewertung erhält. Viel Glück beim Kaufen in NZ, DE oder Südost-Asien."

Charlie INTEL und Drift0r berichten über eine sehr brutale Kampagne, die so realitätsnah sein möchte wie möglich. Drift0r spricht auf Twitter die Mission „No Russian“ aus CoD: Modern Warfare 2 an: Diese wurde in vielen Teilen der Welt verboten und war nur in der unzensierten Version des Spiels enthalten. Darin läuft der Spieler in einer schwer bewaffneten Gruppe durch einen Flughafen und erschiesst dutzende Unschuldige. Er geht sogar so weit, dass er diese Mission im Vergleich zu dem, was er von Modern Warfare gesehen hat, als einen Kinderfilm von Pixar bezeichnen würde. Er geht davon aus, dass das Spiel in den USA ein Adults Only-Rating (ab 18 Jahren) erhalten wird.

Infinity Ward selbst sagt, dass sie unzählige Stunden in die Recherche gesteckt haben, um ein Bild davon zu bekommen, wie die heutigen Konflikte wirklich ablaufen. Dazu wurden auch Videos von Attentaten oder Militär-Einsätzen gesichtet. Die Erkenntnisse daraus flossen direkt in die Kampagne ein. So ist es beispielsweise oftmals schwierig, seine Feinde von Zivilisten zu unterscheiden, da sie sich als solche tarnen und auch so verhalten. Das Ergebnis soll so sein, wie in der realen Welt auch: eine falsche Entscheidung bedeutet entweder den Tod von Unbeteiligten oder dem Spieler selbst. Inwiefern sich die getroffenen Entscheidungen auf den weiteren Verlauf der Story auswirken ist ebenfalls noch nicht klar.

Was wir noch nicht so genau wissen

Unklar ist noch, was mit dem sehr beliebten Battle Royale (BR) Modus „Blackout“ passiert. Activision wird ganz bestimmt nicht darauf verzichten wollen, das sind wir uns relativ sicher. Momentan gibt es Gerüchte, dass Blackout (o.ä.) als eigenständiges free-to-play Game erscheinen könnte. Damit würde auch hier ein neuer Weg eingeschlagen werden, der sich vor allem bei Fortnite sehr bewährt hat: weil das Spiel gratis ist, wird es für alle Nutzer zugänglich. Als Einnahmequelle dienen In-Game-Käufe mit denen die Charaktere und Waffen modifiziert werden können.

Vorbestellen

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Kommentare

Anzahl Kommentare: 0

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.