ASUS ROG Claymore RGB

Gaming-Tastatur mit modularem Nummernblock

|
Anzahl Kommentare5

Geil! Endlich mal wieder eine mechanische Gaming-Tastatur die nach einem Test verlangt. Die Claymore ist die erste mechanische Gaming-Tastatur aus dem Hause ASUS, welche über einzeln beleuchtete Tasten verfügt. Zudem besitzt die Claymore einen modularen Nummernblock. Im Folgenden nehmen wir diese Tastatur genauer unter die Lupe und Euch, ob dieses Keyboard ein passender Begleiter für Gamer ist.

Design

Die ASUS ROG Claymore besteht teilweise aus Aluminium, was sie recht schwer macht, aber auch robust und wertig wirken lässt. Das schwarze Alu-Topcover ist mit einem Maya-Muster versehen und sieht in der Kombination mit den leuchtenden Switches echt chic aus. Die Tasten sind freiliegend, was die Tastatur einfacher zu reinigen macht und die RGB LEDs viel besser zur Geltung bringt. Der modulare Nummernblock ist genau im gleichen Design gehalten und lässt sich ebenfalls frei beleuchten. Zudem befindet sich oben am Nummernblock ein Drehregler in Form einer Walze, worüber man die Lautstärke verändern kann.

Cherry MX Red Switches

Die verbaute Feder hat einen eher geringen Widerstand, was dazu führt, dass der Switch mit einem Kraftaufwand von gerade einmal 45 cN betätigt werden kann.

ASUS hat den Tasten Cherry MX Red RGB Switches spendiert, welche über einen saumässig kurzen Auslöseweg von gerade mal zwei Millimetern verfügen und eine lineare Schaltcharakteristik besitzen. Die verbaute Feder hat einen eher geringen Widerstand, was dazu führt, dass der Switch mit einem Kraftaufwand von gerade einmal 45 cN betätigt werden kann.

Krass: Erst ein Gewicht von 45 Gramm löst den Switch aus!
Michael Jud über die verbauten Federn

Kleiner Wissens-Einschub an dieser Stelle: cN = Centinewton – 1 Centinewton ist die Gewichtskraft, welche auf der Erde auf 1 Gramm Masse wirkt. Krass. Das heisst, dass ein Gewicht von 45g den Switch auslösen müsste.

Funktionsumfang

Das ist eine Bildunterschrift

Als Keyfeature ist neben dem hübschen Design und den sehr taktilen Switches auf jeden Fall der modulare Nummernblock aufzuführen. Dieser lässt sich wahlweise auf der link oder auf der rechten Seite des Gaming-Keyboards anbringen. Das bringt auf jeden Fall einen Vorteil für Linkshänder, kann aber auch für Rechtshänder im Spiel eine Bereicherung sein. So könnte man via ROG Armoury Software den Nummerntasten Makros zuweisen und diese dann im Game einsetzen, ohne dass man die Maus los lassen muss.

Ein kleiner Wermutstropfen gibt es hier allerdings zu erwähnen: Der Nummernblock wird lediglich in den Keyboard-Core eingefahren und kann deswegen ein wenig wackeln. Speziell dann, wenn er auf der rechten Seite montiert wird und man an den Ecken runterdrückt. Möglicherweise liegt das auch an unserem Muster, wie dem auch sei, im Betrieb fällt es nicht auf, es ist lediglich eine Unschönheit, die das sonst so runde Bild der ASUS ROG Claymore RGB ein wenig trübt.

ASUS Rog Integration

Ebenfalls sehr gelungen finde ich die Integration von bestimmten ASUS ROG Funktionen. So können beispielsweise sämtliche angeschlossenen ASUS ROG Geräte synchronisiert werden, so dass alle im gleichen Profil arbeiten und im gleichen Farbton leuchten.

Zudem gibt es die Möglichkeit direkt mit Funktionstasten auf das Overclocking von RAM und der CPU zugreifen zu können. Dazu braucht man lediglich die Fn- und die gewünschte ASUS ROG Taste zu drücken – et voilà! Ebenfalls über die Funktionstasten verfügbar: Erweiterte Multimedia-Kontrolle in Form von verschiedenen Schnellvorläufen, Play/Pause, Stop, vor/zurück und der Lautstärkenkontrolle.

Als Keyfeature ist neben dem hübschen Design und den sehr taktilen Switches auf jeden Fall der modulare Nummernblock aufzuführen. Dieser lässt sich wahlweise auf der link oder auf der rechten Seite des Gaming-Keyboards anbringen. Das bringt auf jeden Fall einen Vorteil für Linkshänder, kann aber auch für Rechtshänder im Spiel eine Bereicherung sein. So könnte man via ROG Armoury Software den Nummerntasten Makros zuweisen und diese dann im Game einsetzen, ohne dass man die Maus los lassen muss.

Ein kleiner Wermutstropfen gibt es hier allerdings zu erwähnen: Der Nummernblock wird lediglich in den Keyboard-Core eingefahren und kann deswegen ein wenig wackeln. Speziell dann, wenn er auf der rechten Seite montiert wird und man an den Ecken runterdrückt. Möglicherweise liegt das auch an unserem Muster, wie dem auch sei, im Betrieb fällt es nicht auf, es ist lediglich eine Unschönheit, die das sonst so runde Bild der ASUS ROG Claymore.

Produkteinfos werden geladen

Es konnten leider keine Produkteinfos geladen werden.

${ productMain.product_title }

CHF ${ productMain.price }
Zum Shop

Verwandte Produkte

  • ${ product.product_title } CHF ${ product.price } Zum Shop

Ein kleiner Wermutstropfen gibt es hier allerdings zu erwähnen: Der Nummernblock wird lediglich in den Keyboard-Core eingefahren und kann deswegen ein wenig wackeln. Speziell dann, wenn er auf der rechten Seite montiert wird und man an den Ecken runterdrückt. Möglicherweise liegt das auch an unserem Muster, wie dem auch sei, im Betrieb fällt es nicht auf, es ist lediglich eine Unschönheit, die das sonst so runde Bild der ASUS ROG Claymore RGB ein wenig trübt. Ein kleiner Wermutstropfen gibt es hier allerdings zu erwähnen: Der Nummernblock wird lediglich in den Keyboard-Core eingefahren und kann deswegen ein wenig wackeln. Speziell dann, wenn er auf der rechten Seite montiert wird und man an den Ecken runterdrückt. Möglicherweise liegt das auch an unserem Muster, wie dem auch sei, im Betrieb fällt es nicht auf, es ist lediglich eine Unschönheit, die das sonst so runde Bild der ASUS ROG Claymore RGB ein wenig trübt.

Fazit

«Mit der ASUS ROG Claymore RGB Gaming-Tastatur lässt es sich wunderbar lange Texte schreiben und stundenlange Kämpfe auf den virtuellen Schlachtfeldern schlagen. Die Tastatur ist zwar relativ laut (sorry an dieser Stelle), besitzt aber einen unglaublich knackigen Auslösepunkt und reagiert blitzschnell. Das schlichte Design überzeugt und ist definitiv ein Understatement. Die Verarbeitung eigentlich sehr hochwertig, einziger Wermutstropfen ist wie bereits erwähnt der nicht bombenfest sitzende Nummernblock bei der Montage auf der rechten Seite.»

Kommentare

Anzahl Kommentare: 5

Um einen Kommentar zu verfassen, benötigst du ein MEDIAMAG-Konto.

Hast du noch kein Konto? Hier gehts zur Registrierung.