Aleviten in Deutschland [Versione tedesca]

Libri di scienze sociali, diritto ed economia in tedesco

CHF 28.95
2 8 , 9 5
  • 2 Anni Garanzia
  • L'articolo non e disponibile per il momento

Numero articolo: 9783899428223

Im Zuge der Debatten über Islam und Einwanderung rücken auch Aleviten ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Als »nicht-orthodoxe« Gruppe ...

Im Zuge der Debatten über Islam und Einwanderung rücken auch Aleviten ins Zentrum des öffentlichen Interesses. Als »nicht-orthodoxe« Gruppe stellen sie einen Sonderfall dar und gelten häufig als besonders gut integrierte Muslime. Dies ist nicht zuletzt ein Erfolg der alevitischen Bewegung, die sich seit Ende der 1980er Jahre für die Anerkennung des Alevitentums in Deutschland eingesetzt hat. Gleichzeitig führen die Aleviten selbst eine sehr engagierte Debatte über ihre Identität: Sind Aleviten überhaupt Muslime? Wie lässt sich das Alevitentum in Deutschland leben und vermitteln? Kultur- und Sozialwissenschaftler verschiedener Disziplinen greifen in diesem Band Aspekte der Debatte über das alevitische Selbstverständnis auf und geben einen Überblick über den Diskurs in Deutschland.

Informazioni tecniche

Caratteristiche [Libri]

Titolo Aleviten in Deutschland
Sottotitolo Identitätsprozesse einer Religionsgemeinschaft in der Diaspora
Edizione 1. Aufl. 05.2008
EAN 9783899428223
ISBN 978-3-89942-822-3
Formato Kartonierter Einband (Kt)
Editore Transcript Verlag
Numero di pagine 250
Peso 395
Pubblicazione (anno) 2008
Paese DE
Testo dell'autore Martin Sökefeld (Dr. phil., habil.) ist Assistenzprofessor für Sozialanthropologie an der Universität Bern. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Identitätstheorie, Politik, Diaspora und Transnationalismus, muslimische Gruppen und Gesellschaften. Regionale Spezialisierung: Europa und Türkei, Südasien (Pakistan, Kaschmir).


Media Markt

Tutti i prezzi sono comprensivi di IVA e tassa di riciclaggio anticipata (TRA). Con riserva di errori o modifiche tecniche.
© 2018 Media Markt