Neue Formen der Wissensarbeit [Version allemande]

Livres de sciences sociales, droit et économie en allemand

CHF 48.95
4 8 , 9 5
  • 2 Ans Garantie
  • L'article n'est momentanément pas disponible

Numéro d'article: 9783531177076

Zur Funktion von Nähe und Distanz in der Wissensökonomie

This book analyzes parametric amplification with emphasis on the MOS discrete-time implementation. Examples include a small gain amplifier, discrete-time mixer/IIR-Filter, and analog-to-digital converter. Offers experimental data validating the overall design.

Wissen wird bereits seit längerem als die strategische Ressource, als einzig wirklich knapper Produktionsfaktor der modernen Ökonomie diskutiert. Das Spezifische einer Wissensökonomie liegt darin, dass das ökonomischem Handeln zugrundeliegende Wissen zum Gegenstand organisierter Wissensarbeit wird und sich dadurch weitaus schneller und grundlegender als in früheren historischen Phasen erneuert. Dieser Sammelband verfolgt zwei Ziele: Erstens wird aus der Perspektive verschiedener Disziplinen eine neue Zwischenbilanz gezogen. Es werden Erkenntnisse über die Arbeitspraktiken, Kooperations- und Organisationsformen sowie die institutionellen Regelungen gesichert. Auf dieser Basis kann dann nach neuen Entwicklungen und Dynamiken in der Expansion und Ausdifferenzierung einer wissensbasierten Ökonomie gefragt werden. Zweitens wird erkundet, inwieweit sich die Räumlichkeit von Wissensproduktion als ein verbindendes Element für den interdisziplinären Dialog eignet. Insbesondere wird das heuristische Potential der Kategorien "Nähe" und "Distanz" ausgelotet und die Mehrdimensionalität des Kategorienpaares erprobt.

Informations techniques

Propriétés [Livres]

Titre Neue Formen der Wissensarbeit
Sous-titre Zur Funktion von Nähe und Distanz in der Wissensökonomie
Édition 2011.
EAN 9783531177076
ISBN 978-3-531-17707-6
Format Kartonierter Einband (Kt)
Editeur VS Verlag für Sozialwissenschaft
Nombre de pages 260
Poids 446
Parution (an) 2010
Texte de l'auteur

:Oliver Ibert ist Professor für das Fachgebiet Wirtschaftsgeographie an der Freien Universität Berlin und Leiter der Forschungsabteilung Dynamiken von Wirtschaftsräumen am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner. Hans Joachim Kujath ist Professor für das Fachgebiet Stadt- und Regionalökonomie am Institut für Stadt- und Regionalplanung der TU Berlin und Seniorwissenschaftler am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner.



Media Markt

Tous nos prix s’entendent TVA et taxe anticipée de recyclage (TAR) incluses. Erreurs et fautes d'impression réservées.
© 2018 Media Markt