Vier Stückchen Brot

Magda Hollander-Lafon

Deutschsprachige Sachbücher

CHF 14.95
1 4 , 9 5
  • 2 Jahre Garantie
  • Zurzeit ist dieser Artikel nicht verfügbar.

Artikelnummer: 9783942208086

Gemeinsam mit ihrer Mutter Esther und ihrer Schwester Irene wird die 16-jährige Magda Hollander 1944 ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Drei ...

Gemeinsam mit ihrer Mutter Esther und ihrer Schwester Irene wird die 16-jährige Magda Hollander 1944 ins KZ Auschwitz-Birkenau deportiert. Drei von 437.403 ungarischen Juden - eine unglaubliche Zahl, dokumentiert in deutscher Gründlichkeit. Ihre Mutter und ihre Schwester werden dort ermordet. Aber Magda erlebt in dieser Dunkelheit des Grauens ein Licht der Mitmenschlichkeit: Eine sterbende Frau nimmt ihre Hand, legt vier kleine Stücke Brot hinein und sagt: "Nimm. Du bist jung. Du musst leben. Du musst das bezeugen, das alles hier. Damit es nie wieder geschieht, nirgendwo."

Magda Hollander wird den Holocaust überleben. Lange kann sie nicht über ihre schrecklichen Erlebnisse sprechen. Erst viele Jahre später bricht sie ihr Schweigen. Sie denkt darüber nach, wie sie der jüngeren Generation ihre Erfahrungen nahebringen kann. So ist dieses kleine, leise, tief anrührende Buch entstanden - eine Hymne an das Leben, ein Zeichen wider das Vergessen. In Frankreich wurde die Originalausgabe als "Spirituelles Buch des Jahres" ausgezeichnet. "In Auschwitz-Birkenau winkte mir eine Sterbende zu. Sie öffnete ihre Hand. Darin lagen vier Stückchen verschimmeltes Brot. 'Nimm', hauchte sie. 'Du bist jung. Du musst leben. Du musst
das bezeugen, das alles hier. Damit es nie wieder geschieht, nirgendwo.' Ich habe diese vier Stückchen Brot genommen. Ich habe sie gegessen, vor ihren Augen. Ich las in ihren Augen, dass sie gütig war - und dass sie sich aufgegeben hatte. Ich war sehr jung. Es war fast zu viel für mich, was sie mir gegeben - und damit aufgetragen - hatte.

Lange Zeit hatte ich dieses Erlebnis vergessen. 1978 behauptete Darquier de Pellepoix: 'In Auschwitz wurden nur Läuse vergast.' Die Empörung über diese perverse Behauptung legte meine Erinnerung an jenes Erlebnis frei. Ich sah wieder das Gesicht dieser Frau. Ich konnte nicht länger schweigen. Als ich abtransportiert wurde, war ich sechzehn Jahre alt. Ich war unter den ungarischen Juden eine der ganz wenigen Zurückgekehrten.

Ich blieb verschont.
Ich bin am Leben.
Ich habe Ja zu meinem Leben gesagt.

Es ist für mich völlig klar, dass diese Todeserinnerung in ein Ja zum Leben verwandelt werden musste. Ich habe begriffen: Frieden wird nur sein, wenn jeder von uns Freude an seinem Leben gewinnt oder wiedergewinnt. Bedachtsam blättere ich im Buch meines Lebens. Es enthält leere Seiten, vergilbte, verblasste und stille, die darauf warten, gelesen zu werden. Das Morgen liegt in meinen Händen. Mein Gedächtnis war eingefroren. In einem langen Prozess der Verarbeitung ist es aufgetaut. Heute werden meine Tage von den leuchtenden Farben des Herbstes erhellt."
Magda Hollander-Lafon

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Vier Stückchen Brot
Untertitel Eine Hymne an das Leben
Auflage 1. Aufl.
Übersetzer Michael Kogon
Autor Magda Hollander-Lafon
EAN 9783942208086
ISBN 978-3-942208-08-6
Format Fester Einband
Herausgeber Adeo Verlag
Anzahl Seiten 128
Gewicht 287
Veröffentlichung (Jahr) 2013
Land DE
Autorentext

MAGDA HOLLANDER-LAFON 1927 als Kind einer jüdischen Familie in Záhony, Ungarn, geboren. Im April 1944 wurde sie mit 16 Jahren ins Konzentrationslager Ausschwitz-Birkenau deportiert. 350.000 ungarische Juden wurden dort sofort nach ihrer Ankunft umgebracht, darunter auch Magdas Mutter und ihre Schwester. Sie selbst überlebte, studierte und wurde Kinderpsychologin. 1950 wurde sie in Brüssel christlich getauft, empfindet sich gleichzeitig aber auch nach wie vor als Jüdin. 1956 hat sie geheiratet. Sie hat vier Kinder und elf Enkelkinder.



Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2018 Media Markt