Im Schatten der Mafia

Renate Siebert

Deutschsprachige Geisteswissenschaften-, Kunst- und Musikbücher

CHF 33.95
3 3 , 9 5
  • 2 Jahre Garantie
  • Zurzeit ist dieser Artikel nicht verfügbar.

Artikelnummer: 9783930908318

Frauen übernehmen gegenüber der Mafia die unterschiedlichsten Positionen ein: sie sind stumme Mitwisserinnen, Komplizinnen, sie sind Opfer, oder ...

Frauen übernehmen gegenüber der Mafia die unterschiedlichsten Positionen ein: sie sind stumme Mitwisserinnen, Komplizinnen, sie sind Opfer, oder sie führen einen offenen Kampf gegen die Organisation. Die Mafia gilt als eine Männergesellschaft, die Frauen von jeher rigoros ausgeschlossen hat. Frauen seien unzuverlässig, geschwätzig und über die Geheimnisse der Ehrenwerten Gesellschaft in Unwissenheit zu halten. Ungeachtet dessen ist das weibliche Element in der mafiosen Ideologie allgegenwärtig. Denn diese basiert auf dem Mythos des Schutz gewährenden Familienvaters, der die Ehefrau achten muß, weniger weil sie eine achtbare Frau ist, sondern als Mutter von Söhnen gebraucht wird, weil sie durch ihr Verhalten für die Reputation des Mannes zu sorgen hat und sich ihre Verwandtschaftsbeziehungen für kriminelle Aktivitäten instrumentalisieren lassen. Haß und Brutalität gegen Frauen steht so eine seltsame, durch praktische Erwägungen ergänzte Idealisierung gegenüber. Innerhalb dieser Strukturen haben sich die Frauen unterzuordnen. Aber durch ebendiese Unterordnung, diese stumme Mitwisserschaft, die sich unweigerlich mit Komplizenschaft auflädt, wandelt sich Abhängigkeit oft in Beteiligung, Verantwortlichkeit und Schuld. Was fühlen diese Frauen? Was denken sie? Wie leben sie ihren Alltag im Schatten des Todes, der ihre Väter, Ehemänner, Brüder und Söhne bedroht? Diesen Fragen geht Renate Siebert in ihrer wissenschaftlichen Studie nach. Sie läßt Mütter, Ehefrauen, Geliebte und Töchter zu Wort kommen und ergänzt deren persönliche Zeugnisse durch eine theoretische Analyse. Sie schildert die Realität jener Frauen, die mit der Mafia leben müssen oder wollen, aber auch den wachsenden Widerstand gegen die Organisation. Sie zeigt, wie mutige Initiativen von Frauen, ungeachtet gewalttätiger Einschüchterungsversuche, zur Entstehung lokaler Anti-Mafia-Kampagnen geführt haben. "'Die Cosa nostra ist nicht unbesiegbar. Sie ist eine von Menschen aufgebaute Struktur, und wie alles, was von Menschen gemacht ist, hatte sie einen Anfang u

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Im Schatten der Mafia
Untertitel Die Frauen, die Mafia und das Gesetz
Auflage 1997
Übersetzer Renate Heimbucher
Autor Renate Siebert
EAN 9783930908318
ISBN 978-3-930908-31-8
Format Fester Einband
Herausgeber Hamburger Edition
Anzahl Seiten 383
Gewicht 792
Veröffentlichung (Jahr) 1997


Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2018 Media Markt