Die schreckliche deutsche Sprache. Nachdichtung von Heinrich Hoffmanns ' Struwwelpeter'

Mark Twain

Deutschsprachige Belletristik

CHF 10.95
1 0 , 9 5
  • 2 Jahre Garantie
  • Zurzeit ist dieser Artikel nicht verfügbar.

Artikelnummer: 9783933497413

Vielen der Eigenheiten, die den Gestaltungs- und Differenzierungsreichtum unserer Muttersprache prägen - Genus, relativ freie Wortstellung, vielfältige Möglichkeiten der Wortbildung und spannungsreiche Parenthesen etwa -, stehen Ausländer oft fassungslos gegenüber. Noch immer ist Mark Twains Klage über die "schreckliche deutsche Sprache" das wohl amüsanteste Beispiel für das - eher vergebliche - Bemühen, der Tücken des Deutschen Herr zu werden. Nicht weniger erheiternd ist seine Übersetzung des "Struwwelpeter". Unsere zweisprachige Ausgabe erhöht natürlich das Vergnügen an Twains Kampf mit der Tücke des Objekts ungemein

Vielen der Eigenheiten, die den Gestaltungs- und Differenzierungsreichtum unserer Muttersprache prägen - Genus, relativ freie Wortstellung, vielfältige Möglichkeiten der Wortbildung und spannungsreiche Parenthesen etwa -, stehen Ausländer oft fassungslos gegenüber. Noch immer ist Mark Twains Klage über die "schreckliche deutsche Sprache" das wohl amüsanteste Beispiel für das - eher vergebliche - Bemühen, der Tücken des Deutschen Herr zu werden. Nicht weniger erheiternd ist seine Übersetzung des "Struwwelpeter". Unsere zweisprachige Ausgabe erhöht natürlich das Vergnügen an Twains Kampf mit der Tücke des Objekts ungemein

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Die schreckliche deutsche Sprache. Nachdichtung von Heinrich Hoffmanns ' Struwwelpeter'
Untertitel The Awful German Language. Slovenly Peter
Auflage 9., erw. A. Nachdruck.
Autor Mark Twain
EAN 9783933497413
ISBN 978-3-933497-41-3
Format Fester Einband
Herausgeber Manuscriptum Waltrop
Anzahl Seiten 129
Gewicht 252
Veröffentlichungsdatum 200503
Veröffentlichung (Jahr) 2005
Autorentext Mark Twain, geb. am 30.11.1835 in Florida (Missouri). Sein eigentlicher Name ist Samuel Longhorne Clemens. Der Vater starb 1847 und Twain musste im Alter von zwölf Jahren die Schule abbrechen und begann eine Lehre als Schriftsetzer. Mit 17 Jahren ging er nach New York, dann nach Philadelphia, wo er die ersten Reiseskizzen schrieb. Von 1857-60 war er Lotse auf dem Mississippi, nahm am Sezessionskrieg auf der Seite der Konföderierten teil und war 1861 Silbersucher in Nevada. 1864 lebte er in San Francisco, 1866 als Reporter auf Hawaii und 1867 als Reisender in Europa und Palästina. Er gründete einen Verlag, musste aber 1894 Konkurs anmelden und ging auf Weltreise, um mit Vorträgen seine Schulden abzutragen. Mark Twain starb am 21.4.1910 in Redding (Connecticut).


Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2018 Media Markt