Integration vs. Inklusion im Elementarbereich

Nina Friedmann

Deutschsprachige Geisteswissenschaften-, Kunst- und Musikbücher

CHF 39.95
3 9 , 9 5
  • 2 Jahre Garantie
  • Zurzeit ist dieser Artikel nicht verfügbar.

Artikelnummer: 9783656570554

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, Pädagogische Hochschule ...

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,7, Pädagogische Hochschule Karlsruhe, Sprache: Deutsch, Abstract: "Es ist normal, verschieden zu sein." (Richard von Weizsäcker) Mit diesem Zitat beschreibt Richard von Weizsäcker schon im Jahr 1933 in einer Rede als Bundespräsident gewissermaßen das Inklusionskonzept, welches einen der beiden Schwerpunkte dieser Thesis darstellt. Inklusion und Integration - zwei Begriffe die für viele Menschen dasselbe bedeuten, jedoch für andere klar voneinander abzugrenzen sind. In der heutigen Fachdiskussion ist der Begriff der Inklusion immer häufiger zu finden, woraus man schließen könnte, dass Inklusion den Integrationsbegriff ersetzen will. Ein Blick in die Praxis zeigt aber, dass das Inklusionskonzept oftmals so nicht in der Praxis vorzufinden ist. In den meisten Einrichtungen wird das Konzept der Integration umgesetzt, welches den zweiten Schwerpunkt darstellt. Die vorliegende Thesis befasst sich mit dem Integrations- und dem Inklusionsbegriff im pädagogischen Sinne. Herauszufinden gilt, ob Inklusion nur ein neues Synonym für Integration darstellt, diesen Begriff eventuell ersetzt oder als Erweiterung des Integrationsbegriffs gesehen werden soll. Zunächst wird in dieser Arbeit auf den Begriff "Behinderung" eingegangen und wie dieser Begriff im Integrations- und Inklusionskonzept gesehen wird. Danach werden beide Konzepte näher erläutert. Hierbei wird ein historischer Einblick bzw. die Entstehung der beiden Begriffe dargelegt. Im Zusammenhang mit dem Inklusionskonzept wird weiter auf den "Index for Inclusion" eingegangen und anschließend werden das Integrations- und das Inklusionskonzept miteinander verglichen. Ziel dieser Thesis ist es zu ergründen, mit welchen Problemen die Praxis bei der Umsetzung des Integrations- bzw. Inklusionskonzeptes zu kämpfen hat und wie damit umgegangen wird. Zudem will die Thesis aufdecken, was Integration und Inklusion in der pädagogischen Arbeit verändert haben oder es gegebenenfalls verändern werden. Hierzu wurden drei aussagekräftige, aus der Theorie abgeleitete, Hypothesen erstellt.[...] Im zweiten Teil der Thesis wird auf eine selbst durchgeführte Untersuchung eingegangen, bei der es um die Umsetzung des Integrations- bzw. Inklusionskonzeptes in frühkindlichen Einrichtungen geht.

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Integration vs. Inklusion im Elementarbereich
Auflage 1. Auflage.
Autor Nina Friedmann
EAN 9783656570554
ISBN 978-3-656-57055-4
Format Kartonierter Einband (Kt)
Herausgeber GRIN Publishing
Anzahl Seiten 88
Gewicht 134
Veröffentlichung (Jahr) 2014
Autorentext Nina Friedmann, B.A., wurde 1990 in Achern geboren. Ihr Studium in der frühkindlichen Bildung schloss sie 2013 mit dem akademischen Grad Bachelor of Arts erfolgreich ab. Bereits vor dem Studium interessierte sie sich für Integration in der Praxis und arbeitete auch in einer integrativen Einrichtung.


Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2018 Media Markt