Codex Iuris Canonici

Deutsche Bischofskonferenz

Deutschsprachige Geisteswissenschaften-, Kunst- und Musikbücher

CHF 32.95
3 2 , 9 5
  • 2 Jahre Garantie
  • Zurzeit ist dieser Artikel nicht verfügbar.

Artikelnummer: 9783766603210

Dieser unveränderte Nachdruck des kirchlichen Gesetzbuches enthält neben dem lateinischen und deutschen Text der Canones u.a. die Apostolischen ...

Dieser unveränderte Nachdruck des kirchlichen Gesetzbuches enthält neben dem lateinischen und deutschen Text der Canones u.a. die Apostolischen Konstitutionen "Sacrae disciplinae leges" und "Pastor Bonus", die Entscheide des Päpstlichen Rates zur Interpretation von Gesetzestexten und ein ausführliches Sachverzeichnis.

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Codex Iuris Canonici
Untertitel Codex des kanonischen Rechtes Lateinisch-deutsche Ausgabe mit Sachverzeichnis
Auflage 7. Auflage, Nachdr. d. 5. neu gest. u. verb. A. 20
Autor Deutsche Bischofskonferenz
EAN 9783766603210
ISBN 978-3-7666-0321-0
Format Fester Einband
Herausgeber Butzon U. Bercker GmbH
Anzahl Seiten 1060
Gewicht 940
Veröffentlichungsdatum 19890401
Veröffentlichung (Jahr) 2017
Autorentext Johannes Paul II. wurde am 18. Mai 1920 als Karol Wojtyla im polnischen Wadowice geboren. Er studierte zunächst Literaturwissenschaften und war Schauspieler in einer Krakauer Theatergruppe. Nach seinem Theologiestudium, das wegen der deutschen Besatzung in Polen weitgehend im Untergrund stattfinden musste, wurde er 1946 zum Priester und knapp zwölf Jahre später, im Jahre 1958, bereits zum Bischof geweiht. Ab 1964 Erzbischof von Krakau, wurde er 1967 zum Kardinal ernannt und 1978 als Nachfolger Johannes Pauls I. zum Papst gewählt. Johannes Paul II. ist der erste polnische und seit 1522/23 der erste nicht italienische Papst. 1981 wurde er bei einem Attentat auf dem Petersplatz schwer verletzt. Am 2. April 2005 verstarb Johannes Paul II.


Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2018 Media Markt