Neue Zeit

Hermann Lenz

Deutschsprachige Belletristik

CHF 26.95
2 6 , 9 5
  • Portofreie Lieferung
  • 2 Jahre Garantie
  • Auslieferung in der Regel in 3 bis 7 Werktagen.
In den Warenkorb

Artikelnummer: 9783458175674

Peter Handke, der den "neben draußen" schreibenden Autor Hermann Lenz in den siebziger Jahren dem Publikum bekannt machte, hielt "Neue Zeit" für ...

Peter Handke, der den "neben draußen" schreibenden Autor Hermann Lenz in den siebziger Jahren dem Publikum bekannt machte, hielt "Neue Zeit" für "poetischen Geschichtsunterricht". Die "neue Zeit", die Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs, ist für Hermann Lenz' Alter Ego Eugen Rapp eine Zeit der Ausgrenzung, des äußeren Zwangs. Der Münchner Kunstgeschichtsstudent, schon bald verlobt mit Hanne Trautwein, muss 1940 als Soldat zunächst den "Frankreichfeldzug" mitmachen, danach wird er nach Russland kommandiert. Ihn rettet allein sein stoisches Verhalten: nur das zu tun, was ihm ausdrücklich befohlen wird. "Neue Zeit", 1975 zum ersten Mal erschienen, zählt zu den fesselnden Büchern innerhalb der Lenz'schen "Biographie des 20.Jahrhunderts". Diese Ausgabe wird ergänzt durch bisher unbekannte Dokumente aus dem Nachlass von Hermann Lenz: Seine Verlobte und er haben sich während der zwölf Jahre der nationalsozialistischen Herrschaft zahlreiche Briefe geschrieben: Eine Auswahl daraus, vorgenommen von Peter Hamm, beschließt den Band. So wird das Romangeschehen in ein neues, persönliches, authentischen Licht gerückt.

Technische Informationen

Eigenschaften [Bücher]

Titel Neue Zeit
Untertitel Mit einem Anhang: Briefe von Hermann und Hanne Lenz 1937-1945
Autor Hermann Lenz
EAN 9783458175674
ISBN 978-3-458-17567-4
Format Fester Einband
Herausgeber Insel
Anzahl Seiten 432
Gewicht 483
Veröffentlichungsdatum 20130214
Veröffentlichung (Jahr) 2013
Land DE
Autorentext

Hermann Lenz wurde am 26. Februar 1913 in Stuttgart geboren und starb am 12. Mai 1998 in München. Nach dem Abitur im Jahr 1931 studierte Lenz Theologie in Tübingen und anschließend von 1933 bis 1940 Kunstgeschichte, Archäologie und Germanistik in Heidelberg und München. Von 1940 bis 1946 war er als Soldat in Frankreich und Russland stationiert und kurze Zeit in amerikanischer Kriegsgefangenschaft. Seine schriftstellerische Arbeit begann Lenz 1946 in Stuttgart. Im selben Jahr heiratete er die Kunsthistorikerin Hanne Trautwein. Von 1951 bis 1971 war er Sekretär des Süddeutschen Schriftstellerverbandes.1972 begegnete er zum erste Mal Peter Handke. Ab 1975 lebte Lenz in München. Er erhielt zahlreiche Preise für seine Werke.



Media Markt

Alle Preise inkl. MwSt und vorgezogener Recyclinggebühr (vRG). Irrtum und Schreibfehler vorbehalten.
© 2017 Media Markt